Kälte- und Klimatechnik: Scroll Verdichter

Was ist ein Scroll Verdichter, ein Begriff aus der Kälte und Klimatechnik. Zunächst einmal handelt es sich um ein Gerät aus der Sparte Kälte- und Klimageräte, aber was ist es genau? Es ist ein Kompressor und Kompressoren verdichten Luft oder Gase. Dieser Kompressor hat eine Besonderheit denn er besitzt eine Getriebeschnecke, deshalb der Begriff Scroll Verdichter, denn im englischen bedeutet „scroll“ Getriebeschnecke oder Schnecke. Beim Scroll Verdichter ist noch eine Besonderheit zu erwähnen, die Getriebeschnecke besteht aus zwei Spiralförmigen verschachtelten Getriebeschneckenteilen, mit gegenläufiger Bewegung, die Gas verdichtet. Die Erfindung geht auf das Jahr 1905 zurück, der Erfinder war Leòn Creux.

Das Prinzip was hier bei diesem Gerät Anwendung findet, ist das Verdrängerprinzip. Die zwei ineinander verschachtelten Spiralen erzeugen eine Verdrängung. Eine Spirale ist und somit stationär und die andere Spirale bewegt sich kreisförmig durch einen Exzenterantrieb. Die Spiralen berühren sich im Betrieb und bilden Kammern, die im kreisförmigen Betrieb kleiner werden und die Verdrängung bewirken. Das Gas was komprimiert werden soll, wird von Außen angesaugt, in den kleiner werdenden Kammern der Spiralen wird das Gas dann verdichtet, sprich komprimiert und ein Anschluss in der Mitte der Spiralen sorgt dann für den Ausstoß. Bei der industrielle Kältetechnik sind sehr hohe Drücke der Kühlmittelgase gefragt, der Scroll Verdichter besitzt über die Konstruktion diese Eigenschaften, dass er diese Drücke leisten kann. Über mehrere Spiralpaare lässt sich der Druck noch erhöhen. Diese Technik ist verschleißfrei, da die Spiralen keinen Kontakt miteinander haben und somit Ölmittelfrei arbeiten können.

Der Scroll Verdichter ist aufgrund seiner Konstruktion für den Einsatz als Kompressor in Klimaanlagen und anderen Kältemittelgeräten prädestiniert. Auch Wärmepumpen werden mit dem Scoll Verdichter betrieben. Der Scroll Verdichter hat auch in der Automobilindustrie seinen Platz, bei einigen Herstellern wird er als Turbolader eingesetzt. Natürlich kann solch ein Gerät nicht nur bei der Verdichtung von Gasen eingesetzt werden, sondern kann auch als Vakuumpumpe dienen, dort wird das Prinzip als sogenannte Scrollpumpe eingesetzt. Das Archimedische Prinzip ist das Grundprinzip, auf dem diese Entwicklung basiert. Zunächst hatte die Erfindung einige Probleme durch Dichtungsprobleme. Diese sind aber heute abgestellt und es ist die zuverlässigste Methode um hohe Drücke für die Kälte- und Klimatechnik zu erzeugen.

Diese Kompressoren sind erst seit den 90 ziger Jahren des letzten Jahrhunderts so leistungsfähig, erst ab diesem Zeitraum hatte man die Technik und das Prinzip zur jetzigen Reife gebracht. Heute findet man Scroll Verdichter in Wärmepumpen und anderen Klimageräten.